Online Dating Abzocke – so werden Männer abgezockt

Am 14.10.2015 wurde eine hoch interessante SternTv Reportage über Online Dating Abzocke gezeigt, die jedem Dating Nutzer die Augen öffnen sollte. Erzählt wurde anhand des Beispiels „Joyflirter“ die Geschichte von Hildegard S. die eine von hunderten sogenannten Controllerinnen beim Online Dating Portal war und ihr Geld damit verdient hat, ahnungslosen Männern echtes Interesse vorzuspielen um sie zum Schreiben von teuren Nachrichten zu bringen. Die ganze knapp 10 minütige Reportage findest du hier:
Original bei SternTv

Das Geschäft mit der Gutgläubigkeit der Männer

online dating abzocke bei joyflirterDas Online Dating Portal „Joyflirter“ gibt an, dass man auf dem Portal mit „echten und geprüften Mitgliedern“ flirten und sich sogar verlieben kann. Das Portal hat ein ansprechendes Design, wirkt sehr aktiv und ist einfach gestaltet, sodass es keine unnötigen Hürden gibt für Interessierte sich einfach mal kostenlos anzumelden und umzuschauen. Nichts deutet im ersten Augenschein darauf hin, dass man sich bereits nach der gratis Anmeldung in der Falle der Betreiber befindet.

Die Schlinge zieht sich enger – Männer folgen zu sehr visuellen Reizen

Online Dating Abzocke - Controller Fake ProfilNach der kostenlosen Anmeldung findet man sofort sehr hübsche Damen und junge Frauen, die offensichtlich auf der Suche nach Männern sind. Sogar wenn man selbst keinerlei Unternehmungen trifft sich selbst gut zu präsentieren, ein schönes Foto von sich selbst im Profil zu zeigen oder andere anzuschreiben, hat man nach einigen Tage bereits dutzende Nachrichten wunderschöner Frauen im Postfach. Die Fotos der Frauen sind überaus reizvoll und es ist für jeden Typ eine Frau dabei, soviel wird schon sichergestellt. siewillnursex ProfilDie Männer reagieren sehr stark auf visuelle Reize, das ist uns quasi „angeboren“ und genau das wird von den Betreibern bei der Online Dating Abzocke schamlos ausgenutzt.
Hast du dich erstmal für eine Frau entschieden und willst auf die initiale Nachricht für ein Treffen oder ein Kennenlernen reagieren, musst du Coinpakete oder wie bei Joyflirter „Flirtchips“ kaufen, wie in der Online Dating Abzocke Reportage von SternTv im Fallbeispiel gezeigt wird.

Die Falle schnappt zu – jetzt gibt es kein zurück mehr, dafür wird gesorgt

Nachdem du die Flirtchips gekauft hast, passiert folgendes:

1. Du hast keine Kontrolle über die Summen, die du bezahlst.
Da nicht in echtem Geld abgerechnet wird sondern in der Kunstwährung „Flirtchips“ oder auch „Coins“ verlierst du den Überblick über deine Ausgaben. Ab jetzt kostet dich jede Nachricht 1 Euro, würdest du das auch so sehen können, wärst du garantiert sparsamer mit deinen teuren Worten.
2. Die Frauen, denen du schreibst haben ihr Ziel erreicht – und das ist NICHT DICH ZU TREFFEN.
Die Frauen, die dich „gekördert“ haben gibt es zu 95% gar nicht. Dahinter stecken Controllerinnen oder auch Animateure oder Moderatorinnen genannt. Deren einziges Ziel ist es, dich zum Kaufen von Coinpaketen und schreiben von teuren Premiumnachrichten zu bringen, denn dann bekommen auch sie ihr Geld. Je mehr Nachrichten sie dir mit ihren reizvollen Geschichten, ihren Fotos und vermeintlichen Wünschen nach echter Liebe rausziehen können, desto mehr verdienen sie selbst. Du wirst getäuscht, verarscht und abgezockt – ohne Moral oder Mitleid!.
3. Immer so kurz vor dem Treffen – aber leider immer nur kurz davor.
Das Treffen, das dir oft versprochen wird bis sich für jeden Anlass passende Ausreden und Ausflüchte finden lassen, wird leider nie wirklich stattfinden. Im Beispiel der Online Dating Abzocke von Joyflirter hat sogar einer der Betrogenen 2 Wochen lang jeden Tag nach der Arbeit auf einem Bahnhof auf seine „Geliebte“ gewartet, doch jeden Tag gab es eine andere Ausrede und getroffen hat er seine Traumfrau NIE.

500 Befragte Datinnutzer – kein einziger hatte ein reales Treffen

In einer in der Reportage beschriebenen, nicht repräsentativen Umfrage von Aboalarm.de wurden über 500 Online Dating (Casual Dating) Nutzer befragt um herauszufinden: „Bei wievielen Dating Nutzern kam es zu realen Treffen“. Das Ergebnis war erschütternd und ernüchternd und spiegelt die Echtheit dieser Dating Portalen wider: Bei keinem Einzigen NUtzer kam es je zu realen Treffen“, selbst wenn diese von den Frauen angeschrieben wurden.

Fazit

Sei vorsichtig, sei kritisch und glaube nicht immer alles sofort was du im Internet als „Echt“ und „Seriös“ vorgepriesen bekommst. Es ist ein Millionengeschäft und die Portalbetreiber sowie eingeweihte Mitarbeiter und Vermittler von ahnungslosen Usern auf der Suche nach der großen Liebe oder dem schnellen Seitensprung für zwischendurch sind absolut moralfrei und gehen ohne jede Skrupel vor. Lass dich nicht täuschen, denk dran, dass du letztenendes ein selbständiger, kritischer Mensch bist der seine eigenen Entscheidungen trifft. Lies dir die AGBs durch, suche nach Stichwörtern wie „Controller“ oder „Fake“ oder „moderierte Profile“ um einen ersten Check zu machen. Nutze die Google Bildersuche um Fotos als Fake zu enttarnen.

Wie du dich am besten vor der Dating Abzocke schützen kannst sowie nützliche Tipps zur Google Bildersuche und AGB Check zeigen wir dir in unserem „Ratgeber – so entlarvst du Dating Abzocker und Fake Profile